Gruppe für Personen mit Angst, Depression, Burnout, Panikattacken

Von einer Angststörung spricht man, wenn häufige, lang andauernde und unrealistische Angst zu deutlichem Leiden bzw. zu deutlicher Beeinträchtigung in der Lebensführung einer Person führt. Dabei wird die Angst als zu häufig, übertrieben und sinnlos erlebt. Sie ist damit keine Hilfe bei Problemen mehr, sondern wird selbst zum Problem. Die Depression kann in diesem Sinne häufig mit Angst in Zusammenhang stehen aber auch allein auftreten und zu gravierenden Einschränkungen im Alltag führen. Sie wird dabei als Niedergeschlagenheit, Hilf- und Hoffnungslosigkeit, Energiemangel etc. erlebt, wodurch ein immenser Anteil an Lebensqualität verloren geht. In der Gruppe treten Betroffene gemeinsam in Kontakt, sodass die Kommunikation auf derselben Ebene stattfinden kann. Die "Schwellen" (Hürden), die sonst zu überwinden sind, fallen hier weg. Betroffene können entdecken, dass sie mit ihrer Angsterkrankung und mit Depression nicht allein sind. Sie erfahren in der Gruppe eine neue - oftmals lang vermisste - Art von Solidarität, erarbeiten gemeinsam neue Strategien und gewinnen an Lebensqualität und Lebensfreude.

jeden Dienstag, 10-12 Uhr
jeden Mittwoch, 10-12 Uhr

Promenade 1, 2700 Wiener Neustadt